onlinetermine
 

Finden Sie einen Physiotherapeuten in Ihrer Nähe

Physiotherapie - Psychokinesiologie hilft bei:

Psychokinesiologie gegen akute und chronische Beschwerden

Die Psychokinesiologie ist eine Verbindung von Körperarbeit und Psychotherapie. Sie hat zum Ziel, im Unterbewusstsein gespeicherte seelische Konflikte bewusst zu machen, um sie aufzulösen. Hintergrund ist der Glaube, dass Krankheiten oder Schmerzen oft seelische oder psychische Ursachen haben.

Die Psychokinesiologie wurde von dem deutschen Arzt Dr. med. Dietrich Klinghardt in den USA entwickelt. Es ist eine ganzheitliche Methode, welche die Erfahrungen aus der Psychotherapie und der Kinesiologie nutzt, um bei den Patienten im Unterbewusstsein gespeicherte Konflikte ans Licht zu bringen. Während die Kinesiologie ein alternativmedizinisches Diagnose- und Behandlungskonzept ist, welches davon ausgeht, dass sich gesundheitliche Störungen als Schwäche bestimmter Muskelgruppen manifestieren, zielt die Psychokinesiologie auf die Heilung psychischer und psychosomatischer Krankheiten, Leidenszustände oder Verhaltensstörungen. Zentrales Werkzeug  bei der Kinesiologie ist der sogenannte „kinesiologische Muskeltest“. Er hilft bei der Diagnose, bietet aber keine Heilung.

Psychokinesiologie gegen akute und chronische BeschwerdenVorgehen bei der Psychokinesiologie

Zuerst findet ein eingehendes Gespräch mit den Patienten statt. Danach hat der Therapeut die Möglichkeit, mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests in Kontakt mit dem Unterbewusstsein des Patienten zu treten. Durch den Muskeltest erkennt der Berater, ob das autonome Nervensystem regulationsfähig ist oder ob eine Blockade vorliegt. Auf diese Weise erkennt er versteckte oder nicht bewältigte Konflikte. Der häufigste Grund, warum es zu einem „ungelösten seelischen Konflikt“ kommt, ist, dass der Patient zum Zeitpunkt des Konfliktes nicht in der Lage ist, seine Gefühle auszudrücken. Die Gründe, warum innere Konflikte entstehen können, reichen von recht banalen Ereignissen wie etwa die eigene Geburt oder die Geburt der Geschwister, über Schulwechsel und Pubertät bis hin zu schwerwiegenden Konflikten wie sexueller Missbrauch oder Schicksalsschlägen in der Familie.

Je weniger der Patient auf einen Konflikt gefasst ist, desto schneller könne der Konflikt Spuren im Unterbewusstsein hinterlassen, sagen anwendende Therapeuten. Es spiele dabei keine Rolle, wie lange das Ereignis zurückliege – es könnten Jahrzehnte vergehen, bis sich die ersten Symptome zeigten. In dieser Zeit könnten sich sogenannte Folge-Konflikte auflagern, die zu einer Verstärkung der Symptomatik führten. Aber auch diese Konflikte könnten mit Hilfe der Psychokinesiologie gelöst werden, heißt es.

Ziel der Psychokinesiologie

Die Psychokinesiologie geht davon aus, dass bei jedem traumatischen Ereignis im Unterbewusstsein des Patienten "einschränkende Glaubenssätze" entstehen, die lebenslang gespeichert werden und immer aktiv sind. Dies könnten Sätze wie "Ich bin nicht liebenswert" oder "Ich bin schwach" sein, die das Verhalten des Patienten im täglichen Leben beeinflussen.

Die Psychokinesiologie  geht davon aus, dass der Körper einen Ausweg aus der Einschränkung durch die Glaubenssätze in Form chronischer Beschwerden und Schmerzzustände aller Art sucht.  Ziel der Psychokinesiologie-Behandlung ist es, die einschränkenden Glaubenssätze durch neue, freimachende Sätze zu ersetzen. Auf diese Weise sei eine dauerhafte Lösung ohne Symptomverschiebung möglich.

Anwendungsgebiet von Psychokinesiologie

Psychokinesiologie kann bei akuten und chronischen Beschwerden angewendet werden. Sie eignet sich unter anderen bei Schmerzen, allergischen Erkrankungen, Asthma, Stoffwechselstörungen, Wirbelsäulenerkrankungen, Beschwerden des Magen-Darm Traktes aber auch bei psychischen Problemen wie Ängsten, Unsicherheit, Depressionen oder sogar Schulschwierigkeiten.

Hinweis: Ob die Psychokinesiologie für ihre Art von Schmerzen oder Beschwerden hilfreich sein kann, sollten Sie Ihren Hausarzt fragen. Da die Psychokinesiologie wie die Psychotherapie zurückliegende Trauma aufrüttelt, kann die Therapie Verborgenes ans Licht bringen, was mitunter schmerzhaft ist. Sie sollten sich daher nur in professionelle Hände begeben. Erkundigen Sie sich vorher genau über den Therapeuten.



Fotonachweis / Copyright: Kollektion und Urheberrecht:Goodshoot, © Getty Images-Jupiterimages-Thimkstock

Diese Seite drucken | Nach oben